Der Daniel Düsentrieb des Sauerlands

Joachim Schmelter tüftelt für sein Leben gern – seine allererste Erfindung benutzt vermutlich jeder Leser täglich. Als Geschäftsführer von Schmelter LED-Technologie entwickelt er eigentlich Leuchtmittel. Doch die neueste Erfindung des Unternehmerkunden unterstützt den Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Seine Freunde vergleichen ihn oft mit „Daniel Düsentrieb“: Wie der Erfinder aus den Donald-Duck-Comics entwickelt Joachim Schmelter mit viel Freude neue Produkte. Diese Leidenschaft entdeckte der heute 53-Jährige schon früh: Im Alter von 15 Jahren erfand er die Wassersparfunktion beim WC. „In der Schule bekamen wir die Hausaufgabe: Wie reduziere ich den Wasserverbrauch in Deutschland?“, erzählt Schmelter.

Ein erstes Muster baute er daraufhin mit Gegengewichten und Stopp-Funktion im Spülkasten. Mit seinem damaligen Physiklehrer meldete er das Schutzrecht hierfür an – und verkaufte es, da sie die Tragweite der Entwicklung noch nicht überblickten. Heute wird die Wassersparfunktion weltweit eingesetzt. Schmelter blieb abzüglich der Kosten immerhin genug Geld für sein erstes Motorrad – „und ein ‚Sehr gut‘ in Physik“, wie er schmunzelnd erzählt.

Den Viren geht es an den Kragen

Was Schutzrechte angeht, ist er heute erfahrener als vor fast 40 Jahren – Tüftler ist er geblieben. Sein Unternehmen Schmelter LED-Technologie in Bestwig im Hochsauerland (NRW) entwickelt und vertreibt LED-Produkte für Geschäftskunden. Zu den Produkten zählen unter anderem LED-Röhren, Hallenstrahler und Ladenbeleuchtungen. Das Geschäft lief gut – bis zur Corona-Krise. Trotz des breiten Kundenstamms ging der Absatz deutlich zurück, da Unternehmen auf Investitionen verzichteten.

Joachim Schmelter war gezwungen, neue Wege zu gehen. Er entwickelte UVCARE®: ein Luftdesinfektions-Gerät, das Viren abtötet. „Normalerweise sammeln solche Geräte Viren in einem Filter“, erklärt Schmelter. Er dagegen machte sich seine langjährigen Erfahrungen mit Licht zunutze. UVCARE® bestrahlt Viren mit kurzwelligem UV-C-Licht. So wird die RNA, die materielle Basis der Gene, aller bekannten Viren abgetötet. Genauso ergeht es deren Mutationen, Bakterien oder auch Sporen und Pilzen in der Umgebungsluft.

UVCARE®
Luftdesinfektionsgerät UVCARE® Foto: Joachim Schmelter

„Das Virus kann sich nicht weiter vermehren und stirbt aus“, erklärt der Tüftler. Die Effektivität des Luftreinigers hat das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) geprüft. Es bescheinigt UVCARE®, in einem Durchgang mindestens 96 Prozent der Bakterien und Viren abzutöten. UVCARE® ist aktuell eines der wenigen innovativen Geräte, die gemäß der Corona-Schutzverordnung von NRW offiziell zur Verhinderung von Infektionen eingesetzt werden dürfen.

Vom LED-Licht zum Luftreiniger: Joachim Schmelters Kreativität hat Kundenbetreuer Michael Grote beeindruckt, aber nicht überrascht. „Herr Schmelter beschäftigt sich stetig mit der Entwicklung von neuen oder auch der Weiterentwicklung von bestehenden Produkten, um sein Portfolio zu erweitern“, erzählt Grote. Die Commerzbank begleitet Schmelter seit rund sechs Jahren auf seinem Weg und stellt ihm eine Kreditlinie bereit.

Simpel, umweltschonend und im Preis akzeptabel

„Grundsätzlich versuche ich solche Produkte zur Marktreife zu bringen, die in der Anwendung simpel, umweltschonend und trotzdem im Preis akzeptabel sind“, erklärt der Unternehmer sein Vorgehen. So war eine derartige Desinfektions-Lösung bis dato nur sehr hochpreisig der Industrie vorbehalten. Sie kommt etwa in extrem großen Lüftern zum Einsatz, die in Reifekammern für Wurst und Schinken Keime reduzieren. Schmelters Gerät dagegen ist für den Alltagsgebrauch gedacht: im Büro, Klassenraum, Wartezimmer oder in öffentlichen Gebäuden. „UVCARE® kann einfach auf dem Boden stehen, oder man bringt es an der Wand an“, erzählt Schmelter. „Da es mit 25 Dezibel sehr leise arbeitet, stört es die Anwesenden nicht. Und es funktioniert zudem ohne schädliche Chemikalien.“

Lieber optimieren, als das Rad neu zu erfinden.

Joachim Schmelter

Komplett neu war die Technologie nicht, die Anwendung im Alltag dagegen schon. Auch im LED-Bereich versucht Schmelter oft, ein weit verbreitetes Produkt besser und nachhaltiger zu machen – wie einst die WC-Spülung. „Oft ist es günstiger, bestehende Produkte zu optimieren, als das Rad neu zu erfinden“, verrät er. So entwickelte Schmelter beispielsweise eine LED-Lampe („UNIVERSALIS“), die in alle vorhandenen Lichtbänder passt.

„Man muss die Tragschienen und Befestigungen nicht erneuern, wenn man die Beleuchtung austauscht“, erklärt er den Vorteil des Produkts. Die Idee kam gut an, verschiedenste Unternehmen kauften die Universallampen. So stammt zum Beispiel die Beleuchtung des riesigen Trockendocks der „German Naval Werft“ in Kiel von Schmelter LED-Technologie. Diese sticht in ihrer Umgebung so hervor, dass sie im Volksmund laut Schmelter „der neue Stern von Kiel“ genannt wird.

Auch mit seiner neuesten Erfindung hat Joachim Schmelter es weit gebracht – im wahrsten Sinne des Wortes: Der Luftreiniger wird nicht nur deutschlandweit vertrieben, sondern wurde bislang auch in fünf weitere Länder exportiert und kommt bereits in einem Einkaufszentrum in Dubai zum Einsatz.

Joachim Schmelter
Foto: Joachim Schmelter
Joachim Schmelter

Geschäftsführer Schmelter LED-Technologie

Der gelernte Maschinenbauer und Wirtschaftskaufmann gründete vor zehn Jahren das Unternehmen Schmelter LED-Technologie. Mit zwölf Mitarbeitern entwickelt er in Bestwig (NRW) LED-Beleuchtung für Geschäftskunden.

Michael Grote
Foto: Michael Grote
Michael Grote

Unternehmerkundenberater

Er begann sein Berufsleben 1984 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Dresdner Bank. Nachdem er 16 Jahre in der Firmenkundenbetreuung tätig war, wechselte er 2018 als Unternehmerkundenberater zur Commerzbank in Arnsberg-Neheim-Hüsten.

Schmelter LED-Technologie

Das Unternehmen berät Geschäftskunden bei der Umsetzung komplexer Beleuchtungsprojekte wie Hallen-, Produktions- oder Arbeitsplatzbeleuchtungen. Durch digitale Beleuchtungs-Simulation passt es die Produkte an individuelle Anforderungen an. Mit UVCARE® entwickelte das Unternehmen eines der derzeit effektivsten Luftdesinfektions-Geräte für Geschäfts- und Privatkunden auf dem Markt.

Zur Homepage

Die Bank an Ihrer Seite